News

Aug
12

Video-Rückblick: Colour Haze XXL – She said live @ Burg Herzberg Festival 2014

Da Colour Haze für das diesjährige Burg Herzberg Festival in der großen Besetzung gebucht wurden, war auch ich wieder mit am Start. 2012 sprang ich ja schon kurzfristig für den ursprünglich eingeplanten Christian Hawellek ein, welcher die XXL-Tour aus zeitlichen Gründen nicht wahrnehmen konnte. Und so freute es mich um so mehr, daß ich bei diesem kleinen “Revival” nun wieder an den Tasten mit ran durfte.  Am Samstag sollten Colour Haze also als letzte Band am Abend um 1.00 Uhr dann den Deckel druff machen. Auf den Tag, auf die Leute, auf die Räusche – visuell und akkustisch. Die Ohren waren nach dem Auftritt und dieser Lautstärke wohl dann auch mal zu und die seit morgens reizüberfluteten Augen bekamen mit der psychedelischen Lightshow ebenso den Rest.

Am Abend zuvor gastierten wir in Plauen auf dem Rock am Malzhaus-Open Air. Ein fast ein wenig verwunschenes Künstlerareal, gebaut auf, drunter und um das Eck der Stadtmauer von 1150 mit den darunterliegenden Weberhäuschen – Phachwerk halt. Und für mich quasi ein prima Warm-up-Gig gewesen.

 

Promofoto PP

 

Eine wunderbare schöne alte Hammond B3 war das übrigens, welche vom Veranstalter zur Verfügung gestellt wurde. Auf dieser stand dann noch mein Moog Little Phatty, welcher auch als Masterkeyboard für Mellotron-Samples aus dem Laptop diente. Zur rechten Hand – Richtung Publikum – gesellte sich noch ein Fender Rhodes Mark I hinzu. So wie es sich eben gehört, hatte ich also ein zauberhaftes Vintage-Setup unter den Fingern. Da braucht man eventuell noch ein Hohner Clavinet und ein echtes Mellotron. Naja gut, vielleicht noch ein Midi-Keyboard, um die örtliche Kirchenorgel anzusteuern. Ich hab das immer ganz gern für Flächen . . . :-)

 

Alles in Allem war es ein wunderbarer Abend. Auch das Wetter blieb stabil; hat es doch schon seit dem frühen Abend immer wieder nach kommendem Regen ausgesehn. Irgendwann war es dann doch soweit. Aber erst, als das ganze Equipment im Bus verstaut war und wir noch gemütlich einen alten Brauchtum der dortigen Gegend anwendeten: ein nach innen gestülpter Hopfenkaltschalen-Aufguss. Die sanft sich zwischen das dem Ende entgegensteuernden Geschehen drängelnden Regentropfen verpassten meiner Entscheidungsverspätung einen gehörigen Schub. Ich schmiss den Rock ‘n’ Rohl zu Boden und zog dem Schlafsack im Backstage-Zelt ein Federbett im exclusiven Hotel vor. Is ja alles nur Show . . .

 

 

www.colourhaze.de

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Erlaubte Schlagwörter <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>